Die kommerziell erfolgreichsten Musiker unserer Zeit

Glaubt man den Kritikern, so ist es heute leichter als je zuvor, mit der eigenen Musik in die Charts zu kommen. Tatsächlich gibt es jedoch nur einige wenige Interpreten, die fast schon Stammgäste auf den vorderen Positionen sind. Katy Perry, Ed Sheeran und Beyonce sind einige der Namen, auf die dies so gut wie immer zutrifft. Am Ende ist der kommerzielle Erfolg die einzige neutrale Messgröße dafür, ob Musik gut oder schlecht ist.

Von der Pastorentochter zum verruchten Popstar

Katy Perry zählt, was die Aufrufe auf der Videoplattform YouTube betrifft, zu den wichtigsten Interpreten der Welt. Sie ist die Tochter eines Pastors und mit Hits wie I kissed a girl und Hot n Cold zum weltweiten Star geworden. Ihr Auftreten hat dabei nur wenig mit dem gemein, was man einer Pastorentochter wohl attestieren würde. Stattdessen folgt Perry gerne dem Motto „Sex sells“ und zeigt sich in ihren Songs freizügig. Seit 2010 hat Perry drei Alben auf den Markt gebracht, die allesamt auf Platz 1 der amerikanischen Charts landeten. Katy Perry ist mit dem britischen Schauspieler Orlando Bloom verlobt.

Eine Country-Sängerin mit Hit-Potential

Taylor Swift ist als Sängerin von Country-Musik vor allem im Mittleren Westen der USA bekannt geworden. Zum kommerziellen Erfolg gesellten sich dann recht schnell die ersten Auszeichnungen. Nachdem sie zu Beginn vor allem mit ihrer Gitarre auf der Bühne stand, sollte es nicht lange dauern, bis sie den Verlockungen der Musikwelt nicht mehr widerstehen konnte. Heute ist die blonde Swift auf praktisch allen sozialen Plattformen aktiv, zeigt in ihren Songs viel Haut und zögert nicht, sich politisch zu äußern. Vor allem scheint jeder Schritt ihrer Karriere nun vorgeplant. Insgesamt hat Taylor Swift mehr als 170 Millionen Alben verkauft.

Jay-Z und Beyonce – Ein Paar verkauft Millionen Platten

Dieses Traumpaar hat es nach ganz oben geschafft. Die Sängerin Beyonce und der Rapper Jay-Z haben wohl mehr Geld auf dem Konto, als sie je ausgeben werden könnten. Neben dem gemeinsamen Song Crazy in Love schafften es beide individuell mit Liedern an die Spitze der Charts. Beyonce unter anderem mit Single Ladies und Jay-Z mit Empire State of mind.

Die Geschichte der Britin Adele

Sie kam aus dem Nirgendwo und gerierte sich zu einer lebenden Soul-Legende: Die Britin Adele. Sie wird als legitime Nachfolgerin von Amy Winehouse angesehen. Ihre Alben 21 und 25 erreichten weltweit die Spitze der Charts. Adeles größtes Argument ist ihre unglaublich schöne Stimme. Sie singt ihre Balladen gefühlvoll und mit viel Herz.

Reggaeton und Latin Pop von Daddy Yankee

Der Puerto-Ricaner Daddy Yankee entspricht vielleicht nicht gerade dem Klischee eines erfolgreichen Sängers. Erst recht nicht, da sämtliche seiner Songs in spanischer statt in englischer Sprache gesungen werden. Sein Song Despacito erreichte trotzdem oder gerade deshalb Platz 1 der weltweiten Charts.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.