Wie der Rock die Welt eroberte

Die Rockmusik wird charakterisiert durch den üppigen Einsatz elektrischer Gitarren, Bässe und nicht zuletzt dem Schlagzeug. Aufgekommen ist sie in den frühen 1960er-Jahren, wobei ihre Ursprünge wohl vor allem bis zum Rock ’n‘ Roll der 50er-Jahre zurückreichen. Bekannte Vertreter des frühen Rocks waren die Rolling Stones und Slade. Später eroberten Bands wie Queen oder Led Zeppelin die Hallen der Welt. Das Besondere an der Rockmusik ist, dass sie praktisch universal ist und von Menschen verschiedener Generationen gehört wird.

Der Rock ’n‘ Roll als Grundlage für weitere Erfolge

Die heutige Rockmusik geht im Wesentlichen auf das Genre des Rock ’n‘ Roll der 50er- und frühen 60er-Jahre zurück. Wegbereiter dieses Genres waren unter anderem Chuck Berry und Elvis Presley. Letzterer machte den Rock ’n‘ Roll auf der ganzen Welt bekannt und verbreitete damit auch den sogenannten American way of life, also die amerikanische Lebensart. Seine Songs wie Tutti Frutti und In the Ghetto wurden millionenfach verkauft und prägten eine ganze Generation. Übrigens gab es zum Rock ’n‘ Roll auch den passenden Tanz. Der Twist ist geradezu prädestiniert, um zu Rock-’n‘-Roll-Musik getanzt zu werden. Der passende Song dazu: Let’s twist again von Chubby Checker.

Die Anfänge der Rockmusik in den 60ern

Die Rockmusik der 1960er-Jahre ist eng verbunden mit der britischen Band The Rolling Stones. Die Jungs um Mick Jagger und Ron Wood schufen sich mit Werken wie Paint it Black und Satisfaction einen Platz im Rockhimmel. Im Gegensatz zu den Beatles bedienten die Stones von Anfang an ein etwas unangepassteres Publikum. The Rolling Stones füllen mit ihren Songs noch heute die Hallen und Stadien der britischen Inseln.

Heutige Rockstars

Echte Rockstars zu finden ist im Jahr 2019 gar nicht mal so leicht. Kritiker meinen, dass mit Kurt Cobain von Nirwana und Chester Bennington von Linkin Park die größten ihrer Zunft seit den 90er-Jahren bereits von uns gegangen sind. Dabei sollte man allerdings nicht außer Acht lassen, dass es mit Bands wie Green Day, Billy Talent und den Scorpions noch immer äußerst erfolgreiche Rockmusiker gibt.

Verdrängung durch andere Genres

Alte Fans der Rockmusik mögen es verurteilen, zumindest aber bedauern, doch bleibt es ein Fakt: Der Rock wird im Mainstream zunehmend durch andere Genres verdrängt. Im Moment ist

Gangsta-Rap bei den Hörern sehr beliebt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.